Ausbildung

Beginn/Dauer

  • Die Ausbildung beginnt im Wintersemester (Oktober) jeden Jahres.
  • Insgesamt drei Jahre dauert die Ausbildung (2.900 Stunden Theorie; 1.600 Stunden Praxis).

Wir bieten Ihnen

  • Praktika in Kooperationseinrichtungen innerhalb Kiels (ab 2. Ausbildungsjahr) werden von der Schule organisiert und ständig betreut.
  • Es werden feste Semesterstundenpläne erstellt.
  • Die Ferien (8 Wochen) erfolgen in Anlehnung an die Schulferien in Schleswig-Holstein.
  • In der Ausbildung (im 2. Ausbildungsjahr) findet eine einwöchige Klassenfahrt mit einem Traditionssegler in die dänische Südsee statt.

Abschluss

  • Die Ausbildung schließt mit dem Staatsexamen
    "staatlich anerkannte/r Physiotherapeut/in" ab.
  • In Kooperation mit der Fachhochschule Kiel ist ein dualer Studiengang (B.Sc.) möglich. Voraussetzung ist ein Ausbildungsvertrag mit unserer Schule.

Kosten

 

  • Die Schule ist schulgeldfrei; für Studierende wird jedoch eine monatliche Pauschale in Höhe von 20 € erhoben.
  • Die einmalige Gebühr für den Aufnahmetest beträgt 20 €.
  • Es entstehen weitere Kosten für Bücher, Lehrmaterial und Berufskleidung.

September 2021: Strahlende Gesichter
Staatsexamen erfolgreich abgelegt

Nach dreijähriger Ausbildung haben sie es nun geschafft.  23 Schülerinnen und Schüler der Physiotherapeuten Schule (Johann Hermann Lubinus Schule) legten im September ihr Staatsexamen ab.
Eine Ausbildung dies in sich hatte, denn auch hier forderte die Corona-Pandemie ihren Tribut. „Zurück liegt für unsere Physiotherapeutenschülerinnen und -schüler ein Jahr der besonderen Herausforderungen“, so Schulleiterin Rebecca Wagner. "Einen 'Corona-Bonus' gab es in den Prüfungen nicht, die Prüfungsverordnung musste beachtet werden“. Und so fanden in der praktischen Prüfung die Anwendungen an dem Patienten unter strengen Hygieneregeln statt. Rebecca Wagner freut sich, dass die Schülerinnen und Schüler die Zeit, in der kein gewöhnlicher Unterricht möglich war, gut genutzt und alternative Lernformen angewendet haben. „Die Ergebnisse können sich trotz der schwierigen Zeit absolut sehen lassen, sie sind nämlich sehr gut ausgefallen“, berichtet die Schulleiterin nicht ohne Stolz.

13 Absolventen werden nach dem Staatsexamen jetzt weitermachen. Für sie beginnt das duale Studium an der Fachhochschule Kiel, welches sie mit dem Bachelor abschließen wollen.

Unterrichtsfächer

Anatomie

beschäftigt sich mit dem Aufbau des menschlichen Körpers und seiner Entwicklung.

Physiologie

beschäftigt sich mit den Funktionen im menschlichen Körper und dem Zusammenwirken aller Lebensvorgänge im gesamten Organismus.

Allgemeine Krankheitslehre

beschäftigt sich mit Ursachen und Symptomen von Krankheiten und beschreibt die Pathologien einer bestimmten Krankheit im Körper.

Hygiene

beschäftigt sich mit der Vermeidung von Krankheiten und den Handlungen, die dazu dienen, die Gesundheit zu erhalten und Ausbreitung von Krankheiten zu verhindern.

Angewandte Physik und Biomechanik

beschäftigen sich mit der Beobachtung von Bewegung und Statik unter Berücksichtigung von Kräften, Hebeln, Drehmomenten.

Psychologie/Pädagogik/Soziologie

beschäftigen sich mit Erklärungsmodellen für menschliches Verhalten und Erleben.

Prävention und Rehabilitation

beschäftigen sich mit Grundlagen und der Stellung von Prävention und Rehabilitation im deutschen Gesundheitssystem.

Trainingslehre

beschäftigt sich mit den Grundlagen, dem Aufbau und den Prinzipien von Training in den Bereichen Prävention und medizinischer Rehabilitation.

Bewegungslehre

beschäftigt sich mit den Grundlagen der Bewegungs-und Haltungsanalysen und der sensomotorischen Entwicklung.

Bewegungserziehung

beschäftigt sich mit den Grundformen der Bewegung mit und ohne Gerät und der Methodik und Didaktik bei Einzel- und Gruppenbehandlung.

Physiotherapeutische Befund- und Untersuchungstechniken

beschäftigen sich mit den Grundlagen und Techniken zur evidenzbasierten Behandlungsplanung und Auswertung.

Physiotherapeutische Behandlungstechniken

beschäftigen sich mit den Grundlagen und unterschiedlichen Techniken zur befundorientierten Behandlung.

Massagetechniken

beschäftigt sich mit den Grundlagen und Techniken zur befundorientierten Behandlung von Körperstrukturen.

Elektro-, Licht- und Strahlentherapie

beschäftigt sich mit den Grundlagen und der befundorientierten Anwendung von verschiedenen Stromformen.

Hydro-, Balneo-, Thermo- und Inhalationstherapie

beschäftigt sich mit den Grundlagen und der befundorientierten Anwendung von Wasser in verschiedenen Temperatur- und Aggregatzuständen.

Methodische Anwendung der Physiotherapie in den Fachgebieten

beschäftigt sich mit der Vorbereitung und Durchführung einer zielgerichteten und reflektierten Behandlung eines Patienten in den unterschiedlichen Fachgebieten.