Physiotherapie

Berufsbild

Die Aufgaben des Physiotherapeuten bestehen darin, die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers wieder herzustellen, zu verbessern bzw. zu erhalten.

Der Physiotherapeut ergänzt und unterstützt die ärztliche Therapie. Aufgrund ärztlicher Diagnose und Verordnung führt er Behandlungen durch, die nach der physiotherapeutischen Befunderhebung auf den Patienten abgestimmt sind.

Verschiedene Behandlungsformen sollen beim Patienten:
  • Schmerzen beseitigen
  • gesunde (physiologische) Bewegungsabläufe oder auch Ersatzfunktionen wiederherstellen
  • unausgewogene Muskelkraftverhältnisse ausgleichen
  • physiologische Entwicklungen fördern

Mit Hilfe der Physiotherapie können aktiv Heilungsprozesse unterstützt, fortgeführt oder auch erneuten Problemen vorgebeugt werden.

Physiotherapeuten sind in der Prävention und Gesundheitsförderung, Rehabilitation, in Akut- und Rehakliniken, Praxen, Senioreneinrichtungen, Sportvereinen, Betrieben, Krankenkassen, Fitness- und Wellnesseinrichtungen als auch der Berufspolitik, Forschung und im Lehramt tätig.

Mit weitergehender Qualifikation ist eine fachliche Spezialisierung oder unter der Voraussetzung eines ausbildungsbegleitenden oder berufsbegleitenden Studiengangs das Einschlagen einer akademischen Laufbahn möglich.