Historie

Es konnte kein Dauerzustand bleiben, dass die Zander-Apparate in der Brunswiker Straße anfänglich nur von schwedischem Personal bedient werden konnten. Aber in Deutschland gab es seinerzeit keine Ausbildung zum Heilgymnasten. So fasste Sanitätsrat Lubinus den Entschluss, eigene Heilgymnasten auszubilden.

Er war 43 Jahre alt, als Hans Lubinus 1937 nach dem Tod seines Vaters alleiniger Träger der Klinik Lubinus wurde. Er hatte sich längst den Ruf eines ausgezeichneten Chirurgen erworben.

Die Familie Lubinus hatte Jahrzehnte davon geträumt, das veraltete Domizil in der Brunswiker Straße zu verlassen und einen Neubeginn unter modernsten medizinischen, technischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu wagen.